Concerts & Music

In this section you can jump to a specific concert location, where you will find the posts organized by their geographic location.

((szene)) – photos of CM

Die Szene Wien ist eine der traditionsreichsten Konzert-Locations der Stadt. Hier kann man sich von der Live-Qualität heimischer und internationaler Künstler überzeugen. Seit über 25 Jahren ist die Szene Wien ein fixer Bestandteil des Wiener Nachtlebens. Dank der Vielfalt und dem breit gefächerten Angebot war und ist sie ein beliebter Ort bei Fans von Live-Musik: von Alternativ bis Indie, von Rock/Pop bis Blues über Folk, Singer/Songwriter, Avantgarde und Experimental – auch Kabarett und Theater finden hier ihren Platz. Ebenso ist dieFörderung lokaler Musiker ein Bestreben der Betreiber.

Zu ihrem guten Ruf gelangte die Location vor allem auch durch eine exzellente Soundqualität. So gastierten bereits zahlreiche bekannte Künstler in der Szene. Darunter etwa die Dresden Dolls, Sepultura, Tito & Tarantula, Einstürzende Neubauten, Calexico und viele mehr.

Hauffgasse 26 – 1110 Wien – www.szenewien.com

 

Arena Wien – photos of CM

Die Arena sieht sich nunmehr seit über 30 Jahren als Plattform für kulturelle und soziale Aktivitäten. Konzerte, Solidaridäts-Veranstaltungen, Clubbings, Internationale Top-Acts, Partys, Events aufstrebender VeranstalterInnen, Festivals, Open Airs, sowie Freiluftkino im Sommer und vieles mehr belegen die Vielfalt der Möglichkeiten, die der ehemalige Schlachthof nun als Fixpunkt in Wiens Veranstaltungsszene bietet.

Vor nunmehr über 30 Jahren begann die Geschichte der Arena Wien. Die „Arena“-Besetzung fügte sich damals in einen internationalen Trend, hatten doch in vielen westeuropäischen Städten damals subkulturelle Gruppen dem Abbruch preisgegebene Gebäude und Industriebrachen besetzt, nicht ohne romantischen Elan. Typisch war die Kombination von Protest und altem Ziegelgemäuer.

Die Aktivisten, die sich selbst auch „Arenauten“ nannten, legten in der Nacht vom 27. Juni 1976 ihre ersten gemeinschaftlichen Pläne zur Rettung des Ausslandsschlachthofes fest. In dieser Nacht nahm die bis in den Oktober andauernde Besetzung ihren Anfang. read more

Für Wien bedeutete die Arenabesetzung eine Wende nach der sich moderne Subkultur gegen moderne Betonierer stellte. Zahlreiche, die Kultur und Politik der nächsten Jahrzehnte, prägenden Persönlichkeiten haben ihre ersten entscheidenden kulturpolitischen Gehversuche bei der Arenabesetzung von 1976 gemacht.

Der Plan der „Arenauten“, ein eigenständiges Kulturzentrum zu errichten, verwirklichte sich in kleinerem Umfang im benachbarten Inlandsschlachthof, in der heutigen Arena, die in der Folge vor allem für Rockkonzerte Profil gewann. Hardrock-Punkkonzerte und Events anderer Stilrichtungen finden und fanden hier statt. Aber auch Kulturinitiativen hatte nach dem Ende des Arena-Sommers ihre Heimat gefunden.

Baumgasse 80 – 1030 Wien – www.arena.co.at

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s